Euch allen ein fröhliches Chanukka!

Ja, der wehrte Leser hat richtig gelesen: Ab dieser Tage findet das jüdische Lichterfest statt. Zwar ist mir niemand bekannt, der Jude ist, doch auch bei mir auf der Schule fanden einige meiner Mitschüler den Anlass für erwähnenswert genug, um ihn auch genügend zu erwähnen.

Und genauso hat einer meiner Mitschüler passend zum ersten Chanukka-Tag einen Blog gestartet, in dem er sich zwar nicht explizit über das Judentum, aber dennoch ‚ernsthaft kritisch‘ über das Thema Religion und die Verwahrlosung an unserer Gesellschaft schreiben möchte. Dabei darf es nicht verwundern, wenn der alte Fuchs sich auch gerne Mal ironisch bis zynisch über die Themen hermacht und diese schön bissig selektiert und aufbereitet, auch wenn selbst gewisse Lehrer und Schüler sich sicher sein können, nicht von ihm geschont zu werden.

Zwar steht sein Blog, der immerhin überzeugter Atheist ist und den Mut hatte katholische Religion als Unterrichtsfach zu wählen, noch relativ am Anfang, doch man darf gespannt bleiben, dass da wohl einer meiner Lieblingsblogs heranwachsen wird.

Deswegen Empfehlenswert: http://religionskritisch.wordpress.com/

Nicht zu vergessen meinen Kommentar, den ich unter den ersten Beitrag gesetzt habe. Thema ist die letzte Religionsstunde, als uns eine ‚Rechtsextreme‘ doch ernsthaft wahr machen wollte, dass sie auch ‚ökologisch‘ sei  😉

Und wer es nicht mehr abwarten kann, dass nun bald Weihnachten ist, der kann sich schon einmal auf  http://www.noradsanta.org/ über die Rute des Weihnachtsmannes vergewissern. Ich denke mal, dass da vom alten Fuchs auch noch bald ein zynischer Beitrag kommt…

Advertisements