Das Internet – unendliche Weiten… Was früher als ein kleiner Traum einiger weniger Internetnutzer vor der Jahrtausendwende anfing, scheint heutzutage Wirklichkeit geworden zu sein. Man schreibt sich nicht nur gegenseitig E-mails, der Austausch von Informationen über „soziale Netzwerke“ wie Facebook oder den deutschen Pendants Studi-, Mein- oder SchülerVZ hat in letzter Zeit stark zu genommen. Viele betreiben auch, wie zum Beispiel dieser Autor, einen eigenen Blog oder nutzen Twitter für die mehr oder weniger wichtigen Zwischenfälle des Lebens. Auch der mobile Zugang zu diesen Plattformen ist mittlerweile keine Seltenheit mehr und erfreut sich immer weiter steigenden Nutzerzahlen, Smartphones sei Dank.

Doch scheinen die Meisten nicht mehr akkurat darauf zu achten, welche Bilder sie mit wem teilen oder welche Informationen sie da, bewusst und unbewusst, an Dritte weiter geben. Dagegen versuchen verschiedene Datenschützer und Verbraucherzentralen die Internetnutzer mit verschiedenen Aktionen auf diese Unachtsamkeit aufmerksam zu machen. So hat die Verbraucherzentrale Bundesverband ein Video unter dem Motto „Surfer haben Rechte“ gedreht, in dem überspitzt der Internetalltag als Einkauf im Supermarkt gezeigt wird, mit unerwartetem Einblick. Aber schaut selbst:

Also ich habe keine peinlichen Informationen über mich im Internet, glaube ich zumindest. Schaue lieber noch mal nach…

Advertisements